Swiss Kendo & Iaido

Der Weg des Schwertes


IAIDO

Ideologie; Iaido ist ein Nebenzweig von Kendo, eine traditionelle japanischeKampfkunst. Obwohl im Kendo sein Ursprung im kämpfen durchdie Benutzung eines echten Schwertes, heutzutage durch das Bambusschwert(Shinai) liegt, wird hingegen im Iai alleine mit einem echtenSchwert oder einer Imitation geübt.Also, was bedeutet Iai denn! Iai ist eineArt Selbstverteidigung, indem das Schwert blitzschnell gegen des Feindesplötzliche Attacke geführt wird. Die Bedeutung des Wortes Iai: „I“ steht fürwo man sich befindet, also für:wo man steht, wo man geht und wo man rennt.„au“ bedeutet entsprechen, also auf solche Aktionen, welche rechtzeitigund schnell den Aktionen des Gegners reagiert werden sollte. In dieserSituation, wenn das Schwert aus dem Schaft gezogen wird, wird es Kendogenannt.

JODO

Jodo, der „Weg des Stockes“, ist eine japanische Kampfkunst, in derman sich mit einem Holzstab mit einer fixen Länge von 128 cm undeinem D urchmesser von 2,4 cm. Im mittelalterlichen Japan war dasSchwert die zentrale Waffe der Samurai. Anders als beim Schwert, könnenbeim Stock beide Enden eingesetzt werden. Je nachdem wie derStock gehalten wird, kann der Abstand zum Gegner variiert werden. Eskönnen Stösse, Schläge und Schwünge ausgeführt werden. Ein Schlagmit dem Jo kann selbst eine gute Schwertklinge biegen sogar brechen.Jodo wird hauptsächlich zu zweit geübt, wobei ein Partner mit dem Bokken(Holzschwert) die Stelle des Schwertkämpfer, der andere die desStockkämpfers einnimmt. Die traditionellen Trainingsformen sind – wie inallen alten Kampfkünsten – Kata. Dies sind aus der Überlieferung genaufestgelegte Kombinationen von Techniken und Bewegungsabläufen.Das Ziel des Trainings ist nicht nur auf die Perfektion wirksamer Technikenausgerichtet. Ein ebenso wichtiges Trainingsziel ist die CharakterundPersönlichkeitsschulung.