luta livre

 


Luta Livre ist eine brasilianische Kampfsportart und bedeutet auf Portugiesisch „Freier Kampf“. Es entstand in der Mitte des 20. Jahrhunderts in Rio de Janeiro und entwickelt sich seither von Generation zu Generation weiter. Mittlerweile verbreitet sich diese brasilianische Kampfkunst über die Grenze Brasilien hinweg.

Das Kampfsystem Luta Livre befähigt den Kämpfer, die Distanz zum Gegner sicher zu überbrücken, ihn auf den Boden zu bringen, dort zu kontrollieren und schließlich zur Aufgabe zu zwingen oder kampfunfähig zu machen. Das Andyconda Luta Livre (ALL) zeichnet sich durch eine spezielle Trainingsmethodik und Unterrichtsstruktur aus, die das Luta Livre für jedermann erlernbar macht und wird unter dem Logo der drei kämpfenden Schlangen verbreitet.

Ein von Andreas „Andyconda“ Schmidt herauskristallisiertes Programm ist das T36 – Technik 36 Programm.

Bei dem Programm handelt es sich um einen Crashkurs bei dem der sogenannte "Gameplan" im Vordergrund steht und enthält die 36 effektivsten Techniken des Luta Livre.

Die Techniken werden in Sets und Drills vernetzt unterrichtet, so dass ein maximaler Lernerfolg garantiert wird.