thaiboxen

 


Die Techniken und Effizienz des Thaiboxens

Thaiboxen ist effizient, da anstelle von spektakulären Showtechniken einfache aber harte und effiziente Techniken eingesetzt werden. Die Fausttechniken sind im wesentlichen identisch mit denen des Englischen Boxens. Dazu kommen jedoch verschiedenste Techniken mit den Ellbogen, welche zwar bloss aus naher Distanz aber mit enormer Härte ausgeführt werden können. Weitere typische Waffen der Thaiboxer sind die harten Tritte mit dem Schienbein und der Einsatz der Knie. In der Nahdistanz kann der Gegner auch gehalten bzw. zu Fall gebracht werden.

Tradition und Spirituelles

Das Thaiboxen hat durchaus etwas Spirituelles an sich. Bevor ein Kampf beginnt, führen die Kämpfer ein tanzähnliches Ritual auf. Zu traditioneller Musik und mit einer Art Kopfschmuck (Mong Kon) gleiten die Kämpfer mit den Handschuhen den Seilen entlang und verbeugen sich in jeder Ecke, bevor sie in der Mitte des Rings abknien und so Respekt gegenüber ihrem Trainer und ihrer Familie zeigen. Das Kampfgeschehen wird ebenfalls von treibender Musik unterstützt. Auch ein gewisser Aberglaube mischt bei den Kämpfern mit – So mancher hat da noch sein eigenes Ritual oder schwört auf seinen Glücksbringer vor dem Kampf.

Thaiboxen in Thailand

Muay Thai gilt nach wie vor als Nationalsport in Thailand. Das Land zählt zirka 60'000 aktive Thaiboxer, die sich oft so auch ihren Lebensunterhalt verdienen. Fast täglich finden Kämpfe statt, wo sich zum Teil bereits 10-jährige Jünglinge messen. Die Kämpfe werden von traditioneller Musik begleitet. Unter dem Rhythmus der Trommeln werden die Kämpfer getrieben, während auf den Tribünen eifrig gewettet und mitgefiebert wird.

Das Training

Thaiboxen ist effizient, da anstelle von spektakulären Showtechniken einfache aber harte und effiziente Techniken eingesetzt werden. Die Fausttechniken sind im wesentlichen identisch mit denen des Englischen Boxens. Dazu kommen jedoch verschiedenste Techniken mit den Ellbogen, welche zwar bloss aus naher Distanz aber mit enormer Härte ausgeführt werden können. Weitere typische Waffen der Thaiboxer sind die harten Tritte mit dem Schienbein und der Einsatz der Knie. In der Nahdistanz kann der Gegner auch gehalten bzw. zu Fall gebracht werden.

Thaiboxen als Selbstverteidigung

Wie bereits erwähnt, beinhaltet das Thaiboxen sehr realistische Techniken. Weil im Thaiboxen alle Techniken mit vollem Kontakt auf die Pratzen oder den Sandsack trainiert werden, kann so eine enorme Härte der Schläge antrainiert werden. Im Ernstfall kann der Angreifer durch eine Kombination präziser Schläge ausser Gefecht gesetzt werden. Muay Thai beinhaltet sinnvolle Techniken aus weiter, halbnaher und naher Distanz.

Wettkämpfe

Wer im Training ein gewisses Niveau erreicht und genug Disziplin und Willen zeigt, hat die Möglichkeit an Wettkämpfen teilzunehmen. Da es sich um einen Vollkontaktsport handelt, werden die Schläge mit voller Härte ausgeführt. Nebst verschiedenen Verbänden und kleinen Regelunterschieden gibt es auch verschiedene Gewichts- und Leistungsklassen. Kämpfe werden durch Punkte oder durch einen K.O.-Sieg entschieden.